BFE Projekt „OptiFlex“ mit Fleco Power in Testphase – SWiBi AG

SWiBiBLOG – Das Neuste im Meter-to-Cash-Bereich

Neuigkeiten rund um Ihre Energie auf einer Seite: Das bietet Ihnen der SWiBiBLOG. Schauen Sie regelmässig rein und bleiben mit diesem Nachrichtenblog stets auf dem aktuellen Stand.

BFE Projekt "OptiFlex" mit Fleco Power in Testphase

10. September 2018

Zukunftsweisendes Projekt

Als langjähriger Energiedienstleister der Werkbetriebe der Politischen Gemeinde Amlikon-Bissegg realisiert die SWiBi zusammen mit den Projektpartnern Fleco Power, EKT und Adaptricity das vom Bundesamt für Energie geförderte Pilotprojekt «OptiFlex».

Warum Amlikon-Bissegg als Testgebiet

Das Pilotprojekt wird in drei Verteilnetzen im Kanton Thurgau getestet, unter anderem in Amlikon-Bissegg. Das Gebiet der Werkbetriebe der Politischen Gemeinde Amlikon-Bissegg ist bereits komplett mit Smart Metern ausgerollt und nimmt somit eine Vorreiterrolle in Bezug auf die Energiestrategie 2050 ein. Weiter gibt es in diesem Netzgebiet viele PV-Installationen und eine Biogasanlage. Beide Anlagetypen eignen sich besonders gut für die Testphase.

Optimierung für EVU

Ziel des Projektes ist es, dass Netzbetreiber ihr Netz über eine intelligente Steuerung von Anlagen der Erneuerbaren Energien stabilisieren und zum Beispiel Spitzen kontrollierter brechen können. Vor allem Biogasanlagen sind dabei eine grosse Stütze, ebenso aber auch Technologien wie Photovoltaik, Batteriespeicher oder Elektrofahrzeuge. Die Verantwortlichen dieses Projektes sind bestrebt, dass die Frequenz im eigenen Netz stets bei 50 Hertz bleibt und die Auslastung des Netzes möglichst tief gehalten werden kann. So können Überproduktionen und Probleme mit der Spannungshaltung vermieden oder zumindest reduziert werden.

Nutzen der Energiedaten

Die SWiBi stellt als Energiedatenlieferant von Amlikon-Bissegg die nötigen Daten zur Verfügung, um damit Optimierungen durchzuführen. An diesem Pilotprojekt wird ersichtlich, wie vielseitig einsetzbar und wichtig die Energiedaten sind und wie sie laufend noch mehr an Bedeutung gewinnen.

Kostenreduktion als positiver Erfolg

Durch die besseren Prognosemöglichkeiten und die direkte Steuerung von Anlagen im Netz, welche durch das Projekt OptiFlex gegeben werden, können zum Beispiel Spitzen zum vorgelagerten Netz gebrochen und so die Kosten der Energielieferung an die Endkunden reduziert werden. Somit stützen die neuen Erneuerbaren Energien das Netz, ohne dass dieses kostenintensiv ausgebaut werden muss. Weitere Informationen zum Projekt können Sie direkt der Homepage von Fleco Power und dem Flyer entnehmen.

0 Kommentare

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Für Details sehen Sie sich unsere Datenschutzerklärung an. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close